· 

Gänseblümchensirup und mehr ...

Nach einem Tipp einer Teilnehmerin bei einer Kräuterwanderung habe ich einen Gänseblümchensirup angesetzt. Sirup und Zucker mag ich eigentlich nicht so gerne, aber es kommt ja immer auf die Menge an, was man so zu sich nimmt. Der Sirup soll vermischt mit heißem Wasser bei Husten und Atemwegsverschleimungen helfen. Es hat einen feinen Geschmack und kann auch einfach zum Süßen von Speisen verwendet werden. Bei mir war der Geschmack nur sehr leicht, ich werde es noch einmal probieren, wenn die Sonne mehr geschienen hat. Die pflanzlichen Inhaltsstoffe variieren stark, je nach Jahreszeit und Witterung können die Zubereitungen sehr unterschiedlich ausfallen. Außerdem habe ich noch Fichtenspitzen geerntet und auch daraus einen Sirup angesetzt. Hier gemischt, weißen Zuckerrübensirup und braunen Vollrohrzucker. Der Sirup wird ans Fenster gestellt, der Zucker löst sich mit der Zeit auf, zieht die heilsamen Inhaltsstoffe aus den Fichtennadeln. Die Flüssigkeit kann man dann abfiltern und auch bei Erkältungskrankheiten einnehmen oder einfach als Würze in Getränken genießen. Günsel trockne ich gerne, ich schätze ihn als Würzkraut in Speisen, im Tee und auch im Badewasser, es bekommt als Aufguss eine sehr schöne Farbe. Waldmeister gibt es in diesem Jahr besonders schönen bei uns. Davon sammle ich auch einiges. Vielleicht fülle ich ein kleines Kissen damit, wenn ich genug habe, es ist dann ein schön duftendes und entspannendes Schlafkissen. Ansonsten gebe ich ein Sträußchen Waldmeister in Apfelsaft, lasse es ein paar Stunden ziehen. Dann nehme ich es heraus und mische den Apfelsaft mit Mineralwasser. Das bekommt ein schönes Aroma dadurch.

 

Gänseblümchensirup

2 Hand voll Gänseblümchen

1 l Wasser

1 Zitrone

1 kg Zucker

Zitrone waschen und in dünne Scheiben schneiden und  mit den Gänseblümchen in ein Glas geben (Ich hatte nur Zitronensaft, also das geht auch). Das Wasser aufkochen, über die Gänseblümchen und Zitrone gießen und abgedeckt 2 Tage ziehen lassen. Flüssigkeit abseihen. Zucker zufügen und aufkochen. Den Zucker dabei auflösen. Noch heiß in ausgekochte Flaschen füllen und verschließen.