Sonstiges

Fackel aus Königskerzen, Neujahrsbrot mit Brennnessel
Sonstiges · 01. Januar 2021
Zum Jahreswechsel braucht es Licht! Aus den riesigen, vertrockneten Königskerzen habe ich in diesem Jahr Fackeln gemacht. Ich hatte keine richtige Anleitung im Internet oder sonstwo gefunden und habe deshalb einfach ausprobiert. In manchen Quellen über die Königskerze stand, sie wurden früher in Öl oder Pech getaucht und dann angezündet. Mit Öl hatte ich es ausprobiert, die Fackel ließ sich aber bei mir nicht entzünden. Daraufhin habe ich Stoffstreifen aus Baumwolle gerissen, in...

Sonstiges · 27. Dezember 2020
Die Mistel ist wie der Efeu eine Pflanze, die seltsamerweise im Winter ihre Früchte trägt. Die weißen sehr klebrigen Früchte sind leicht giftig. Vögel fressen sie gerne, auch ich habe eines probiert. Sie sind sehr süß und sehr, sehr klebrig! Um den Schleim vom Schnabel zu bekommen, hacken und streifen die Vögel an den Baumstämmen diesen Schleim ab, dabei können sich die Samen der Mistelbeeren in den Baumstamm einnisten. Die Blätter erinnern mich an kleine grüne Engel, die...

Sonstiges · 20. Oktober 2020
Die Fluss-Badesaison beginnt für mich jetzt erst richtig. Wenn es draußen kalt ist, und der Fluss auch, dann ist die Wirkung besonders stark. Heute hatte es zum ersten Mal Bodenfrost bei uns. Der Körper wird durch den Kälteimpuls aktiviert, alles kribbelt, alles fließt und dann wird es wohig warm. Man sollte sich dann auch kuschelig warm anziehen. für den Rückweg. Dann noch ein paar Brennnesselblätter naschen und der Tag kann voller Energie starten. Wer das regelmäßig macht, friert...

Sonstiges · 08. Oktober 2020
Innehalten und Danken dafür, was uns die Natur schenkt. Es ist schön zu wissen, was es alles gibt in der Natur, was wir genießen können, was uns als Heilpflanze dient, als Werkmaterial, was einfach schön ist. Hier nur ein paar Fotos all der Pflanzen, die man im Laufe des Jahres finden kann und auch für sich nutzen kann, es gibt unendlich viel!

Sonstiges · 19. August 2020
Um mich wirklich wohl zu fühlen, muss ich (fast) jeden Tag länger hinaus an den Fluss und in den Wald. Wichtig ist dann für mich, wirklich die Gedanken abzustellen und die Wunder der Natur zu genießen, aufmerksam im Hier und Jetzt zu sein. So tanke ich sehr viel Energie und bin auch voller neuer Ideen! Wenn die Gedanken nur schwer loszuwerden sind, bade ich erst mal in der Murr, das hilft sofort. Wichtig finde ich auch, dass man viel Barfuß läuft, ich ertrage Plastiksohlen oder feste...

Sonstiges · 30. April 2020
Gestern bin ich, nachdem ich beinahe den ganzen Tag für mein Brennnesselbuch am Computer gesessen habe hinaus. Habe erst spontan im Fluss gebadet, um die Spannungen loszuwerden und bin dann einen einsamen Pfad am Fluss entlang gegangen. Viele Bäume sind umgefallen, es herrscht ein bisschen Chaos überall, in der wilden Natur ist das ja auch normal ... das Gehen und Werden. Etwas traurig schaute ich mir die umgestürzten Bäume an. Als ich dann die Sonne durch die Blätter wahrnahm, sah ich...

Sonstiges · 15. April 2020
Nun habe ich den ersten Wilden Majoran (origanum vulgare) zum Trocken für den Winter gesammelt. Die Blätter sind ein super Würzkraut insbesondere für Tomatensoße. Im Sommer sammle ich das Kraut mit Blüten für Tee, als Badezusatz, Kräutersalz, zum Räuchern, für schöne Kränze und auch als Gewürz in der Küche. Mein Brennnesselbier ist nun abgefüllt und etikettiert. Der Vier-Diebe-Essig ist sehr kräftig-aromatisch geworden, hilft sogar gegen die Pest, so die Überlieferung. Eine...

Sonstiges · 23. März 2020
Nachdem ich gestern abend sehr mutlos war, weil ich nun meine Kräuterwanderungen erst mal nicht machen kann, hat mir mein Morgenbad im Fluss wieder neue Kraft und Ideen gebracht. Wir dürfen allein in der Natur sein! Das ist besonders morgens so wunderbar und man fühlt sich nicht allein. Man entdeckt auch so viel mehr, wenn man alleine unterwegs ist, kommt zu sich und kann für sich herausfinden, wie man vielleicht in Zukunft leben möchte. Ich möchte nun hier dazu anregen, sich wieder mit...

Sonstiges · 11. März 2020
Momentan scheint mir, spielt die Welt verrückt. Damit wir selbst nicht verrückt werden, sollten wir uns körperlich und geistig stärken. Das geht mit Pflanzen, das wussten schon die griechischen Götter. Wenn persönliche Rechte massiv beschnitten werden, mit der Begründung, eine Infektionskrankheit einzudämmen, sollte man zumindest kritisch nachfragen. Dass wir trotzdem wohl alle früher oder später mit dem Virus in Berührung kommen, wird schon vorausgesagt. Ob überhaupt Menschenleben...

Mehr anzeigen