Kräuter-Spaziergang

Kräuter-Spaziergang · 25. November 2020
Der November war voller Licht, aber auch neblige und graue Tage gab es. Ein schöner Wechsel. Auch die Pflanzen zeigten sich sehr vielfältig. Das Gehen und Werden nebeneinander. Frisches Kraut insbesondere der mehrjährigen Pflanzen wie Königskerze, Wilde Möhre, Knoblauchrauke, Mädesüß und Baldrian. Oft stehen die vergangenen grauen Pflanzen, mit ihren bizarren Formen neben den neu sprießenden Trieben. Einige Pflanzen gibt es fast das ganze Jahr und sie zeigen sich ab und zu mit einer...

Kräuter-Spaziergang · 21. Oktober 2020
Ja, was gab es denn im Oktober so Besonderes ... wie immer viel zu entdecken, obwohl ich fast immer die gleiche Runde gehe, das Licht verändert sich je nach Tag und Stunde, Insekten zu beobachten finde ich auch spannend, dann die stetig wachsenden und blühenden Pflanzen, Früchte, Samen. Ein ständiges Werden und Vergehen. Den ersten Bodenfrost gab es auch schon. Es gibt in diesem Jahr total viele Marienkäfer. Auffällig sind auch die vielen Eicheln, die nun herunterfallen. Auch die...

Kräuter-Spaziergang · 27. September 2020
Im Herbst ist es wieder besonders spannend, was man so alles entdecken kann. Einiges ist schon verblüht, Blätter verwelken, Samen und Früchte reifen und einiges wächst frisch nach. Außer Schlehen und Weißdorn fällt mir der Hartriegel in diesem Jahr besonders auf. Die Kornelkirsche ist ein Hartriegelgewächs. Die Früchte sind sehr lecker und süß wenn sie reif sind. Das Holz der Hartriegelgewächse ist hart und schwer, es geht sogar im Wasser unter. Der Rote Hartriegel wächst am Ufer...

Kräuter-Spaziergang · 24. August 2020
Im August ist das Vergehen und neue Werden besonders deutlich: Es gibt Verblühtes, vertrocknete Pflanzen, Blühendes, Früchte und auch frisch Nachwachsendes. Die Formenvielfalt der Pflanzen, die Farben in der Sonne sind enorm vielfältig, die Düfte und Geschmäcker, wie sich die Pflanzen anfühlen ein Fest für die Sinne. Die stachelige Karde, die Blätter der Königskerze, weich wie Hasenohren! Der würzige Duft des Beifuß, das entspannende Aroma des Wilden Majoran. Die Blüten des...

Kräuter-Spaziergang · 20. Juni 2020
Der Juni ist voller Licht, Blüten und strahlendem Grün. Es blüht und verwelkt alles ziemlich schnell. Der Baldrian wächst in diesem Jahr bei mir besonders hoch, die Nachtkerzen breiten sich aus und leuchten abends wunderschön. Auch das Johanniskraut blüht in seinem kräftigen Gelb und ist voller Bienen. Die Blütenhülsen der Lichtnelke sind gefüllt mit kleinen Samen. Früchte gibt es in diesem Jahr auch besonders viel, auch wild gewachsen. Außer den Walderdbeeren und den Himbeeren,...

Kräuter-Spaziergang · 22. Mai 2020
Im Mai hat es endlich geregnet und die Pflanzen sind innerhalb weniger Tage enorm gewachsen. Es blüht und verblüht auch schnell wieder. Der Löwenzahn hat es mir in diesem Jahr mit seinen Pusteblumen besonders angetan. Die Brennnesseln entwickeln die ersten Blüten und ich verspeise viele davon, insbesondere die Limoade mit Mate ist lecker. Eine angebrochene Flasche des Konzentrats hatte angefangen zu gären, ich ließ sie weiter stehen und es entstand ein super leckeres Getränk, da versuche...

Kräuter-Spaziergang · 20. April 2020
Im Gegensatz zum letzten Jahr, sind die Fotos nun voller Licht und strahlend, die Sonne ist wirklich ganz besonders hell nun. Die Pflanzen blühen früh, sind teilweise jedoch auch trocken und wachsen nicht so hoch. In diesem Jahr fällt mir der Löwenzahn besonders auf, er wuchs schon früh und hatte seine Blüten zunächst ganz nah an der Rosette, da es Nachts noch oft Frost gab. Auch den kriechenden Günsel habe ich mir noch mal besonders angeschaut und nun auch mal ein...

Kräuter-Spaziergang · 18. April 2020
Meine individuellen Kräuterwanderungen zu zweit machen mir besonders Spaß. Ich hatte letztes Jahr bei meiner Naturcoaching-Fortbildung zu meinem Coach André Lorino gesagt, dass ich eigentlich nicht glaube, dass mir das coachen von Menschen so liegt, eigentlich will ich nur draußen spazieren gehen, Kräuter sammeln und die Natur genießen und möglichst dabei meinen Unterhalt verdienen. André hatte mich dann bestärkt, und meinte, dass das eigentlich genau das ist, was ein Naturcoach machen...

Kräuter-Spaziergang · 26. März 2020
Die letzten Tage gab es blauen Himmel, ohne Streifen von Flugzeugen und so helles Licht, dass alles erstrahlte in der Natur. Es ist im März so schön, wenn immer mehr blüht, man immer mehr entdeckt. Ich genieße die Farben, die Düfte, wie sich die Pflanzen anfühlen und wie sie schmecken, sofern es essbare Pflanzen sind. Der Löwenzahn hat seine Blüten im März fast stängellos an der Blattrosette stehen. Bei meiner Kräuterwanderung zu zweit habe ich keine Gefahr gescheut, um einen...

Kräuter-Spaziergang · 24. Februar 2020
Diesmal wieder als Ratespiel: Kräuter im Februar. Ab Nummer 19 habe ich die nicht essbaren oder giftigen Pflanzen abgebildet. Insbesondere vor den Aronstab warne ich,, zumal er nah beim Bärlauch wächst und ganz jung sehr ähnlich ist, später, wenn die Blätter größer sind, gibt es da keine Verwechsungsgefahr mehr. Seidelbast duftet einfach wunderbar und ein Spaziergang bei Wind und Wetter, selbst bei Hagel finde ich persönlich schön, wenn man sich dann nachher vor einem warmen Ofen...

Mehr anzeigen